FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Nein zur Abschaffung des Bildungsrates

Von SP Aesch-Pfeffingen, 15. Mai 2018

Der Bildungsrat soll abgeschafft werden und durch einen Beirat Bildung mit weniger Kompetenzen ersetzt werden. Darüber stimmen wir am 10. Juni ab. Nur weil ich in meinem bisherigen Leben 50-mal beim Zahnarzt war, heisst das noch lange nicht, dass ich weiss, welche Behandlung für mich die die beste wäre. Genauso hält es sich mit den Belangen der Schule. Wir alle sind zur Schule gegangen, aber das heisst noch lange nicht, dass wir weitsichtige, fachlich fundierte Entscheide treffen können. Wäre der Bildungsrat nur noch ein Beirat, so würde der Regierungsrat ihn anhören und nachher nach machtpolitischen und finanziellen Überlegungen und nach persönlichen Schulerfahrungen entscheiden. Das möchte ich nicht. Aktuell sind im Bildungsrat alle Ansprechgruppen (Lehrpersonen, Gewerkschaften, Wirtschaft und Parteien) vertreten. Sie fällen sachlich und fundiert Entscheidungen und haben Kompetenzen. So soll es bleiben! Darum stimme ich am 10. Juni Nein zur Abschaffung des Bildungsrates.

Christine Koch, Gemeinderätin SP