FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Stark im Verbund

Von SP Aesch-Pfeffingen, 26. Juni 2019

In den Städten Europas ist es bereits gang und gäbe, dass der Bevölkerung Veloverleihsysteme für E-Bikes zu Verfügung stehen. Die Bevölkerung kann diese für wenig Geld mieten. Auch in der Agglomeration Basels sind diese weit verbreitet. Bei unsern Nachbargemeinden Therwil, Reinach, Arlesheim, und seit Februar 2019 auch in Dornach, gibt es das Angebot von „Pick e Bike“, das rege genutzt wird. Doch die Bevölkerung Aeschs bleibt aussen vor, da in Aesch noch kein solches Angebot existiert. Der Verbund mit den anderen Gemeinden lohnt sich jedoch!

Man stelle sich also vor: Statt mit dem Auto zu fahren mietet man ein Velo in Aesch und fährt in 25 Minuten nach Basel. Sollte es auf dem Rückweg regnen, kann man auf den ÖV umsteigen und muss sich nicht weiter um das Velo kümmern. Wenn weniger Pendler das Auto nutzen, sind die Strassen freier für den Geschäftsverkehr, der ungehinderter fliessen kann. Dank diesem System würde auch der öffentliche Verkehr entlastet. Deshalb ist es sinnvoll, wenn sich der Aescher Gemeinderat für die Erweiterung des „Pick e Bike“-Bereichs nach Aesch einsetzt. In einem Antrag unter §68, den ich an der Gemeindeversammlung eingereicht habe, fordere ich dies. Falls nötig, soll die Gemeinde Aesch dies anfangs mit einer Anschubfinanzierung unterstützen.

Als „Energie-Stadt“ soll die Gemeinde für eine nachhaltige, umwelt- und sozialverträgliche Verkehrsentwicklung sorgen.

Jean-Pierre Müller, Vizepräsident SP Aesch-Pfeffingen

=> 2019_Antrag §68 Veloverleihsystem