FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Sozial und engagiert

Von SP Aesch-Pfeffingen, 24. September 2020

Am kommenden Sonntag steht in Aesch die Wahl der Schulräte und der Sozialhilfebehörde an. Auf der Liste 2 der SP kandidieren fünfzehn Persönlichkeiten, die ganz unterschiedliche Hintergründe für die Arbeit in den Schulräten mitbringen. Unseren fünfzehn Kandidierenden und der SP liegen gute Schulen am Herzen. Wir setzen uns für den Erhalt der Kindergärten in den Quartieren und für genügend grosse Klassenzimmer ein. Dank dem Einsatz der SP gibt es den Mittagstisch und die Nachmittagsbetreuung. Aescher Familien sind darauf angewiesen. Diese Projekte müssen gestärkt werden – beispielsweise mit Tagesschulmodellen. Die Kandidierenden der SP Liste 2 kann ich Ihnen sehr zur Wahl empfehlen.

Für die Sozialhilfebehörde kandidieren Christine Hidber (bisher) und Claudia Zumsteg. Sie haben das für die Sozialhilfebehörde notwendige Einfühlungsvermögen, den kritischen Sachverstand und das Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Hilfesuchenden und dem Gesetz. Sie behalten die Notlage der betroffenen Menschen im Hinterkopf und handeln sachlich und sozial. Ich kann beide wärmstens zur Wahl empfehlen.

Pascale Schnell, Vizepräsidentin SP Aesch-Pfeffingen, www.sp-aesch-pfeffingen.ch