FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 13. Mai 2022

    Jeden Monat sterben in der Schweiz im Schnitt sechs Personen, weil sie kein Spenderorgan bekommen haben. Dies, obwohl über 80 Prozent der Bevölkerung bereit wären, ihre Organe zu spenden. Mit dem neuen Transplantationsgesetz, über welches wir am 15. Mai abstimmen, führt die Schweiz eine erweiterte Zustimmungslösung ein.
    Read more...


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 11. Mai 2022

    Seit Jahren findet ein aggressiver Angriff auf unsere Sozialhilfe statt. Mit dem neusten Versuch möchte man den bereits vor kurzem gesenkten Grundbedarf nach zwei Bezugsjahren um 4% weiter kürzen. Die Betroffenen hätten damit monatlich nur noch knapp mehr als 950 Franken zur Sicherung der Existenz zur Verfügung. Dies liegt unter dem Existenzminimum.
    Read more...


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 8. Mai 2022

    Auf kantonaler Ebene empfiehlt die SP die Teilrevision des Sozialhilfegesetzes zur Ablehnung. Mit der Teilrevision soll die Sozialhilfe nach nur zwei Bezugsjahren um 4% pauschal gekürzt werden. Diese Kürzung hätte gravierende Folgen für die Betroffenen. Der sowieso zu tief bemessene Grundbedarf reicht schon jetzt kaum zum Leben. Ausserdem sollen Armutsbetroffene mittels «Motivationsanreizen» und Sanktionierungen diszipliniert… Artikel ansehen
    Read more...


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 2. Mai 2022

    Unsere Wirtschaft ist nicht auf Vollbeschäftigung ausgerichtet. Eine kleine Rate arbeitsloser Menschen ist politisch gewollt: Sie können bei Konjunkturschwankungen flexibel und günstig eingesetzt werden. Arbeitslosigkeit und Armut wird entgegen dieser gesellschaftlichen Tatsache zum persönlichen Problem erklärt. Und dies oft mit einer ideologischen Vehemenz, die ein bestürzendes Menschenbild offenbart: „Menschen sind faul, egoistisch und arbeiten nur… Artikel ansehen
    Read more...


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 10. Februar 2022

    Wir alle bemerken es: Die Sommer werden immer wärmer, Extremwetterereignisse wie Dürren und Hochwasser nehmen zu. Die neusten Berichte der UNO warnen:  die aktuellen Klimamassnahmen führen zu einem Temperaturanstieg von 2.7 Grad Celsius bis Ende des Jahrhunderts. Der steigende Meeresspiegel wird Europas Küstenstädte fluten, Menschen werden ihre Heimat verlassen, Hungersnöte werden häufiger.
    Read more...


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 3. Februar 2022

    Jedes Jahr sterben tausende Menschen in der Schweiz an den schädlichen Folgen des Tabakkonsums. Diverse Studien beweisen: Die Mehrheit der Raucherinnen und Raucher greift bereits minderjährig zur Zigi. Dies geschieht aus ethisch höchst bedenklichen Gründen: Die Tabakkonzerne bewerben ihre Produkte massiv bei Jugendlichen – und bringen sie so zum Rauchen.
    Read more...


  • Von SP Aesch-Pfeffingen, 3. Februar 2022

    Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s allen gut. Die Fabrikgesetze im 19. Jahrhundert, die Arbeitskämpfe um den 8-Stunden-Tag und das Drängen nach einem höheren Rentenalter legen allerdings die Frage nahe: welche oder wessen Wirtschaft? Es gibt kein einheitliches ökonomisches Interesse der Bevölkerung. Die wirtschaftspolitische Konfliktlinie verläuft entlang der Frage: Beziehe ich mein Einkommen durch Lohnarbeit oder… Artikel ansehen
    Read more...