FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


SP-Parolen für die Gemeindeversammlung

Von SP Aesch-Pfeffingen, 1. Dezember 2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat die SP Aesch-Pfeffingen auf die Durchführung einer Parteiversammlung verzichtet. Das Projekt DOM haben wir in diesem Jahr bereits an mehreren Versammlungen ausführlich und kontrovers diskutiert. Der Vorstand hat sich aus diesen Gründen – aber auch nach einem Stimmungsbild an einer Versammlung im Frühling – dazu entschieden, eine Stimmfreigabe zu empfehlen.

Für den DOM spricht aus Sicht der SP der nachgewiesene Bedarf der Vereine nach Trainings- und Probemöglichkeiten, aber auch die Möglichkeit ein Projekt mit regionaler Leuchtkraft aus Aescher Holz zu erstellen. Gleichzeitig wird mit gewaltigen Summen hantiert. Diese könnten ebenso in die Stärkung der Dorfinfrastruktur, statt in Image investiert werden. So kam mehrfach der Wunsch auf, dass Aesch Geld für seine Schulhäuser bereithalten sollte. Auch wurde das Anliegen geäussert, dass die Kultur im Dorfkern und nicht im DOM stattfinden müsse.

Das Budget unterstützt die SP. Weiter stimmt sie dem Antrag der Gemeindekommission, das Projekt See aus dem Budget zu streichen und im nächsten Jahr mit einer Sondervorlage an einer Gemeindeversammlung zu beraten, zu.

Vorstand SP Aesch-Pfeffingen