FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Die SP Sektion Aesch-Pfeffingen wurde 1919 gegründet. Sie ist als Verein organisiert und wird von einem Vorstand geleitet. Aushängeschilder in der Öffentlichkeit sind unsere Amtsträgerinnen und Amtsträger. So stellen wir zurzeit in der Gemeinde zwei Gemeinderätinnen und 4 Gemeindekommissionsmitglieder. Zudem sind wir im Landrat des Kantons sowie im Straf- und Bezirksgericht vertreten. Darüber hinaus leisten viele unserer Mitglieder in zahlreichen Behörden, Kommissionen sowie Stiftungsräten wertvolle Arbeit.

 

Schwerpunkte der SP Aesch

Die Schwerpunkte unserer politischen Arbeit sind die Sozialpolitik, Umwelt und Verkehr, sowie die Finanzen und Steuern. Uns ist es wichtig, dass sich in Aesch alle wohl fühlen können. Daher wollen wir die soziale und vorbildliche Infrastruktur in der Gemeinde erhalten, sie regelmässig auf Effizienz überprüfen und wo nötig ausbauen (Sozialwesen, Sport, Kultur, Bildung, Gesundheit).
Um unsere Ziele zu erreichen, ist es uns auch wichtig, mit den anderen Parteien konstruktiv und sachlich zusammen zu arbeiten. Uns ist es wichtig einen politischen Stil zu pflegen, der Andersdenkende mit Respekt und Anstand behandelt.

 

Sozialpolitik für Jung und Alt

Wo wir sozialpolitisch aktiv werden wollen, ist im Nachfolgenden beschrieben.

Soziales

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist eine wirkungsvolle Sozialpolitik nötiger denn je. Immer mehr Menschen sind nicht mehr in der Lage, aus eigener Kraft für ihren Unterhalt aufzukommen und geraten so in finanzielle Engpässe. Arbeitslosigkeit, Scheidungen und hohe
Versicherungsprämien sind nur einige Gründe hierfür. Diese Menschen werden von der Sozialhilfe abhängig, was für die meisten Betroffenen hart und von der Gesellschaft unerwünscht ist. Neben der gesetzlich verankerten finanziellen Unterstützung befürworten wir aber auch die von den Sozialhilfebehörden angebotene Hilfe zur Selbsthilfe.

Alter

Sozialpolitik ist nicht nur auf Jugendliche beschränkt. Wie überall in der Schweiz nimmt auch in unserer Gemeinde der Anteil an älteren Menschen zu. Dies wird im Altersleitbild deutlich dargestellt. Die SP fordert die rasche Umsetzung der in diesem Leitbild erwähnten
Massnahmen und unterstützt alle Bestrebungen, um den Einwohnern auch im Alter und bei Krankheit ein würdiges Leben zu ermöglichen. Dies beginnt mit der Bereitstellung von Heimplätzen, dem Ausbau der Spitex-Dienstleistungen und geht weiter bei der
Nachbarschaftshilfe. Wir sehen erfreuliche Ansätze bei der Aktion „Senioren helfen Senioren“, wie sie vom Seniorenrat vorgeschlagen wurden. Diese allein genügt jedoch nicht, weitere Projekte müssen folgen. Wir unterstützen zudem die Zusammenarbeit und Koordination mit privaten und kirchlichen Organisationen.

Jugend

Die Jugendpolitik umfasst alle Lebensbereiche Jugendlicher, insbesondere die Bereiche Freizeit und Schule. Die SP Aesch will eine klare Jugendpolitik. Ziel ist es, in Aesch ein Klima und eine Kultur zu schaffen, die es Jugendlichen ermöglicht, sich wohl zu fühlen, sich zu integrieren und sich gesund zu entwickeln. Dazu gehören ein gut funktionierendes und von allen Jugendlichen akzeptiertes Jugendhaus, sowie eine professionelle Jugendarbeit.

Bildung

Bildung entscheidet heute weitgehend über den Zugang zum Arbeitsmarkt. Wenn Jugendliche keine Lehrstelle finden und das Bildungssystem zu wenig durchlässig ist, dann haben wir es mit einem schwerwiegenden Gerechtigkeitsproblem zu tun: Die Bildungspolitik hat daher in der SP eine hohe Priorität. Es gilt, die gute Qualität unserer Schulen zu sichern und weiter zu entwickeln. Obwohl unser Hauptanliegen eine sehr gute öffentliche Schule ist, sollen auch gute, qualifizierte Privatschulen in unserer Region gefördert werden.

Tagesschulen, Mittagstisch

Immer häufiger gehen beide Elternteile einer externen Berufstätigkeit nach. Optimale Tagesstrukturen zur Kinderbetreuung sind aus diesem Grund für die SP ein gesellschaftlich wichtiges Anliegen. Wir unterstützen Anstrengungen zur Schaffung neuer Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche und stehen klar hinter dem Tagesheim und dem Mittagstisch. Private Initiativen sollen koordiniert und unterstützt werden.

Vereine

Wir möchten Vereine (Sportvereine, Pfadi, etc.) welche Kinder und Jugendliche in deren Freizeit betreuen und damit ein grosses und wertvolles Stück Jugendarbeit leisten, besser unterstützen. Sportvereine, insbesondere jene, die eine Teamsportart pflegen, tragen auch viel zur Integration ausländischer Jugendlicher bei. So sind die Jugend- und Juniorenmannschaften häufig ethnisch stark durchmischt, was meistens für alle Beteiligten gute Erfahrungen mit sich bringt.

Umwelt und Verkehr

Die SP Aesch setzt sich für ein attraktives Zentrum und attraktive Wohnquartiere ein. Der Ortskern übt wichtige Zentrumsfunktionen aus (Knotenpunkt des öffentlichen Verkehrs, Läden, Verwaltung) ist jedoch stark vom Durchgangsverkehr geprägt. Die SP tritt dafür ein, dass das Ortszentrum gestalterisch und funktional aufgewertet wird. Dazu gehört, den Verkehr soweit als möglich aus dem Dorf herauszuhalten.
Wir möchten aber auch die Wohnquartiere wieder bewohnerfreundlicher und für unsere Kinder sicherer haben. Deshalb setzten wir uns bewusst für Tempo 30-Zonen ein. Denn dies erhöht nicht nur die Wohnqualität sondern auch die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Die Wege für Schulkinder sind weniger gefährlich, und auch die übrigen Fußgängerinnen und Fussgänger fühlen sich sicherer.
Der SP Aesch ist der Umweltschutz ein Anliegen. Es muss unbedingt verhindert werden, dass sich der ökologische Wert der Landschaft weiter verschlechtert. Die SP Aesch wünscht sich daher eine konsequente Umsetzung des „Zonenplan Landschaft“. Wir wenden uns klar gegen sinnlose Strassenprojekte wie die Südumfahrung.
Wir unterstützen zudem die Massnahmen der Gemeinde zur Erhaltung des Energiestadtlabels.

Finanzen und Steuern

Wir sind für einen sparsamen Umgang mit Steuerngeld. Dennoch muss die Gemeinde über ausreichende Finanzmittel verfügen. Bei künftigen Investitionen müssen daher – unter Einbezug weiterer Kreise – bereits bei der Planung eingehend über anfallenden Kosten und deren Nutzen diskutiert werden. Die SP Aesch fordert ausserdem über mehrere Jahre gesehen, eine ausgeglichene Rechnung. Überschüsse sollen primär zur Schuldentilgung und nicht zu einer Steuerreduktion genutzt werden (antizyklisches Verhalten). Im Sinne grösserer Budgetwahrheit muss die Diskrepanz zwischen Voranschlag und Rechnung weiter verringert werden. Die SP Aesch wendet sich gegen die allgemeine Abbauhysterie. Eine Reduktion des Steuerfusses ist für uns nicht das primäre Ziel. Viel wichtiger erscheint uns die Sicherstellung der Dienstleistungen. Dies schliesst deren regelmässige Überprüfung und allfällige Korrektur nicht aus.

Fühlen Sie sich angesprochen? Sie können uns beitreten oder eine Spende zukommen lassen.